Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Heroica von LEGO Spiele.

Eigene Regeln für die Heroica Spiele

15.09.11 - 12:44 Uhr

von: piccadilly

Eigene Spielregeln für Heroica auf dem Projektblog online stellen.

Viele von uns haben bereits die Möglichkeit genutzt, sich eigene Spiel­regeln für Heroica auszudenken. Die wollen wir nun hier auf dem Projekt­blog auf der neuen Seite “Eigene Regeln” sammeln – um sie mit anderen Heroica-Fans auszutauschen und um sie dem LEGO Team zu zeigen.

Egal ob beim Spielverlauf allgemein oder bei der Kombination der Spiele: Die Heroica Regeln sind so offen und flexibel gestaltet, dass wir uns an vielen Stellen eigene Varianten überlegen können.

Auf der neuen Seite "Eigene Regeln" sammeln wir all unsere selbst erfundenen Regeln für Heroica.

Beispiele gibt es schon viele:

@all: Welche Regeln habt Ihr erfunden oder geändert? Schreibt Eure individuellen Ideen in unsere Heroica Spielregelsammlung!

Schaut gleich auf die neue Seite “Eigene Regeln” und teilt uns dort Eure persönlichen Spielregeln mit.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 15.09.11 - 14:32 Uhr

    von: mamatilu

    Also wir habens bis jetzt immer nur nach den Reglen gespielt. Das einzige was wir geändert haben ist der Aufbau. Für den Transport in den Urlaub haben wir beide Spiele in einen Karton getan und dann einfach frei Schnauze aufgebaut.

  • 15.09.11 - 15:03 Uhr

    von: schwester..s

    wir haben bis jetzt auch nach Anleitung gespielt, aber die Idee eigene Spielideen reinzubringen ist klasse, werde berichten :-) … Die Karten (wie meine Vorredner ) sind super schön gestaltet.

  • 15.09.11 - 15:10 Uhr

    von: invalidaccount

    Prima Idee mit der Regelwebseite. Wir basteln ständig an den Regeln, um die Balance zwischen Gegenständen auf dem Spielfeld und Spielspaß besser auszutarieren.

  • 15.09.11 - 15:29 Uhr

    von: Vio.la

    uns geht’s genauso, wir suchen ständig nach sinnvollen Abänderungen, damit zB alle gleiche Chancen haben, ihre Charaktere sinnvoll einsetzen können, oder auch nur um die persönlichen Vorlieben unserer Kinder zu verstärken (zB will unsere Große immer den Helm erobern, mein Sohn will immer Rot sein, und Nr. 2 will das Hähnchen aus der Küche haben, weil es ein Sonderleben (wie der Helm) bringt (eine unserer Extra-Regeln)…

  • 15.09.11 - 15:30 Uhr

    von: sanrem79

    super diese seite!!
    richtig gute ideen dabei,die wir direkt mal umsetzen werden.

  • 15.09.11 - 15:40 Uhr

    von: nanny317

    das von 1adrianna4 ist toll das werde ich auch mal ausprobieren. wir haben auch bis jetzt nach regeln gespielt das werden wir jetzt aber mal ändern. :-) )))

  • 15.09.11 - 15:44 Uhr

    von: 1Adriana4

    Wir erfinden jedes Mal neue Regeln. Und jedes Kind, welches neu dabei ist hat tierische Freude mitzuerfinden. Ich glaube, wie haben noch nie rein nach Anleitung gespielt. Das Spiel läßt auch super kleine Lernkontrollen ‘verstecken’-wir nutzen die Goldstücke dazu, dass z.B. englische Vokablen richtig buchstabiert werden müssen, damit das Goldstück in den Rucksack wandert. Ist es falsch wirbelt es durch die Luft und landet woanders-wo entscheidet der fragende Spieler. Die Vokabeln haben wir auf Karteikärtchen geschrieben. Damit hat man so eine Prise ‘Trivial Pursuit’ im Spiel und die Kinder finden lernen super spannend :-)

  • 15.09.11 - 15:57 Uhr

    von: katibulle

    Also, wir haben entschieden, einfach viel mehr Goldstücke ins Spielfeld zu bringen, damit man auch eine Chance hat, fünf Stück zu sammeln, um sich Waffen zu kaufen.

  • 15.09.11 - 16:06 Uhr

    von: Krimo

    Bis jetzt haben wir uns an die offiziellen Regeln gehalten, aber der Phantasie bleiben alle Möglichkeiten offen…
    Die Karten und die Seite ist ja super.

  • 15.09.11 - 16:09 Uhr

    von: Tati72

    Anfangs haben wir uns noch ausschließlich an die Regeln gehalten, die vorgegeben sind. Mittlerweile werden sehr häufig eigene Regeln “erfunden”, um das Spiel zu erweitern. Wir verteilen z. B. fast immer Goldstücke auf dem Spielfeld, damit man sich schneller Waffen kaufen kann. Sonst dauert es – wie einige im Blog auch schon erwähnt haben – einfach zu lange, bis man zu Waffen kommt.

    Wir werden sicherlich die tollen Ideen der anderen hier ausprobieren. Ich freue mich drauf! :-)

  • 15.09.11 - 16:12 Uhr

    von: elfi06

    Wenn mein Sohn mit seinen Freunden spielt wird immer gemeinsam gesammelt und miteinander gegen die Monster gespielt und nie gegeneinander. Das Spielfeld wird auch häufig anders aufgebaut.

  • 15.09.11 - 16:13 Uhr

    von: Anika_262002

    Wir haben auch mehr Gold im Spiel um keinen zu beachteiligen und noch ganz toll ist, wenn man die Monster usw stehen lässt, da es ja den Nachfolgern sonst viel zu einfach gemacht wird. Inzwischen spielt sogar unsere 5 J. Tochter mit und findet es toll.

  • 15.09.11 - 16:15 Uhr

    von: miezmops

    Hallo liebe Mitspieler,

    da uns die offiziellen Regeln nicht zusagten ,änderten wirdas Spiel kurz in eine Art *Mensch-Ärgere-Dich-Nicht* um….

    Die Mitspieler durften geworfen werden,Monster werden ebenfalls geworfen und einem anderen Mitspieler vor die Nase gesetzt = Blockade.Der Rest (Gold;Lebenusw.)durften aus Spaß eingesammelt werden,die wir willkürlich auf dem Spielfeld plaziert hatten…..Die Richtung zum Ziel wurde vorher festgelegt.
    Ach ja…. äh….also….wir würfeln mit einem stinknormalen Würfel….;-)

    So toben wir uns aus…..

    lg mops

  • 15.09.11 - 16:30 Uhr

    von: piccadilly

    @1Adriana4: Absolut klasse Idee mit den Karteikarten! Ich hab gerade Eure Harry Potter Variante gelesen… Vielleicht gibt’s ja auch bald Portschlüssel, mit denen man an eine andere Stelle des Spiel springen kann…? ;)

  • 15.09.11 - 17:00 Uhr

    von: schoene36

    Also bei uns wird jedes mal anders aufgebaut u. es werden viel mehr goldstücke platziert,als in den ursprünglichen regeln vorgesehen ist(weil wir immer ganz scharf drauf sind auch mehrere waffen zu besitzen…die spinnen sind bei uns ebenfalls monster u. die fleischkeule ein zusätzliches leben…wir starten jeweils in unterschiedlichen welten u. kämpfen uns so aus verschiedenen richtungen zum ziel durch…wir spielen immer mehrere runden in denen immer unterschiedliche ziele festgelegt werden u. so kann es schon mal ne stunde dauern bis wir fertig sind u. es bleibt spannend!;-)

  • 15.09.11 - 17:51 Uhr

    von: Pegasusisflying

    Auch wir und die Kids haben sich bisher an die normalen Spielregeln gehalten. Aber wenn die Kids unter sich sind, dann wandeln sie schon mal die ein oder andere Spielregel ab (doch was genau verraten sie leider nicht).

  • 15.09.11 - 18:11 Uhr

    von: Ventogang

    Wir haben uns so entschieden das der am Anfang die höchste Zahl würfelt darf sich einen Zaubertrank aussuchen dann der nächste usw.Denn die Zaubertränke kommen wenn man nach den beschriebenen Regeln spielt zuwenig zum Zug.Auch verteilen wir mehr Gold auf dem Spielfeld.Auch ein Monster das man besiegt und im Rucksack hat kann man gegen Gold eintauschen.Je mehr Stärkepunkte das Monster hat desto mehr Gold bekommt man.

  • 15.09.11 - 21:00 Uhr

    von: scholli74

    Wir lassen die Spiele aufgebaut, denn wegräumen lohnt sich nicht ;-) . Wir verändern ständig den Aufbau, nach Lust und Laune. Goldstücke verteilen wie auch viel mehr, wie unsere Mittester auch. Wer zur Hähnchenkeule kommt, muss ´ne Runde aussetzen, schließlich braucht man Zeit zum Essen. Hat man sie verputzt, kriegt man ein Leben dazu, denn man ist ja dann viel stärker, meint mein Sohn. Monster dürfen stehen gelassen werden, weil wir finden, dass sonst nur derjenige, welcher an vorderster Front steht, diese bekämpft. Viele der Ideen, die ich hier gelesen habe, werden wir ausprobieren! Wir haben Spaß! :-)

  • 15.09.11 - 22:33 Uhr

    von: corifee

    Wir variieren der Regel, ob Monster übersprungen werden dürfen oder nicht. und geben uns auch sonst noch eigene Regeln – dabei ob man genau das Ziel mit würfeln treffen muss oder auch mit mehr gewürfelten Punkten das Ziel trifft

  • 15.09.11 - 22:53 Uhr

    von: pema78

    Wir haben das spiel auch nach eigenen Wünschen umgebaut! toll mit Lego,
    einziges Problem was wir hatten: wie sehen die Käpfe mit dem Monster aus? Würfeln dann beide ( Monster und Held) oder nur der der auf den anderen zu geht?

  • 16.09.11 - 00:02 Uhr

    von: Ritshy

    Also wir haben andere Monster eingebaut die aber auch übersprungen werden dürfen. Der aufbau wird auch des öffteren verändert.
    Und wir haben mehr Gold im Spiel. :-)

  • 16.09.11 - 08:35 Uhr

    von: babske

    Wir haben ziemlich schon am Anfang neue Regeln eingeführt, die beliebig geändert werden. Meine Tochter möchte immer erst alles einsammeln bevor sie das Spiel beendet. Mein Sohn dagegen will das ganze Gold einsammeln um Waffen zu kaufen. Demnach dauert das Spiel immer länger, aber dafür haben sie auch mehr Spaß!

  • 16.09.11 - 10:09 Uhr

    von: jodaje

    bei uns wird praktisch jedes spiel nach anderen regeln gespielt.die kinder finden es wahnsinnig toll,die ständig zu ändern.wir haben noch ein paar extra leben zum einsammeln eingebaut.wenn wir zu dritt spielen muss jeder der durch die letzte tür will vorher einen schlüssel einsammeln,die wir in 3 extra umwegen und durch monster geschützt ins spiel gebaut haben.und beim letzten monster muss man 3 mal würfeln um es zu besiegen…da sah schon mancher wie der sichere sieger aus und dann kams ganz anders ;-)

  • 16.09.11 - 10:58 Uhr

    von: piccadilly

    @pema78: Hast Du schon mal in unsere FAQs geschaut? Da gibt’s schon mal die ersten Tipps, wie man den Monsterkampf spielt. Und weil der Monsterkampf bei vielen trnd-Partnern und deren Kindern so super ankommt, gibt es kommende Woche noch mehr Infos hier im Blog dazu.

  • 16.09.11 - 12:00 Uhr

    von: cabriofriend

    Vielen Dank für die guten Tips, die hier einige mit viel Fantasie kommentieren! Bisher spielten wir auch nur nach den Raegeln, werden das aber jetzt schnell ändern! :-)

  • 16.09.11 - 18:57 Uhr

    von: Conny312

    wir haben die Strategie …alle zusammen gegen die Monster recht gut entwickelt :-)

  • 16.09.11 - 20:35 Uhr

    von: fraeglepizza

    Mein Sohn hat die regeln geändert indem wir die Zauberkarten öfter einsetzen können und wir uns gegenseitig bekämpfen können:-) Hallo er zockt mich immer ab:-)

  • 16.09.11 - 21:29 Uhr

    von: utetrnd

    Mein Sohn und seine Freunde kämpfen auch gegeneinander. Also nicht nur wer 1. ist, sonder wer besiegt ist muss aussetzen.
    Auch der Aufbau wird hin und wieder verändert. Den darf immer mal ein anderer bestimmen.

  • 16.09.11 - 23:52 Uhr

    von: carmen1111111

    Euch allen Danke für die Tips, wir hatten leichte startschwierigkeiten… aber jetzt klappt es schon ganz gut :-)

  • 17.09.11 - 08:28 Uhr

    von: nitihexe

    Mein Sohn mit seinen Freunden hält sich am liebsten an die vorgegebenen Spielregeln,obwohl für die Spielanleitung erst mal Papi ranmusste!!!!

  • 17.09.11 - 08:48 Uhr

    von: moana

    Hallo,

    ich hatte euch ja schon geschrieben, dass wir die Spielregeln ein wenig abgeändert hatten. Wir fanden die Aussage “in der Nähe vom Monster” zu “weitgreifend”. Was ist in der Nähe? Von daher haben wir es so gespielt, dass man auf das Feld des Monsters kommen mußte.

    Das war die einzige Änderung, die wir vorgenommen haben und so werden wir es auch weiterhin spielen.

  • 17.09.11 - 14:47 Uhr

    von: SuDoLu

    Tolle Idee, hier die Regeln zu sammeln!

    Wir haben daran bisher nicht viel verändert, nur das Spielfeld immer malw ieder anders zusammengebaut und mit anderen Legosteinen ergänzt.

  • 17.09.11 - 22:24 Uhr

    von: zickigesengelein

    Wir haben es bis jetzt auch nur nach den vorgegebenen Regeln gespielt. Das hat aber auch den Grund das unser Sohn bei allen Spielen die Regeln immer ändern will, zu seinen gunsten versteht sich. Und daher sind Regeländerungen bei uns strengstens Verboten, weil dieses immer in Streit ausartet:-( Schade eigentlich.

    Aber interessant was hier so berichtet wird

  • 17.09.11 - 22:31 Uhr

    von: koebi79

    Wir stellen auch immer alles Gold und versteken die Zaubertränke damit man auch ganz hoch seinen Rucksack türmen kann. Wir haben auch schon den Schlägel gesammelt als Wegzährung damit man noch einmal würfeln darf wenn man es braucht. (Weil alle den Schlägel wollen). Und wenn kleinere Kinder mitspielen muß man auch nicht gegen das Monster kämpfen sondern darf auch Rückwärts laufen (da mein kleiner nicht immer kämpfen will sondern lieber Gold sammelt).

  • 18.09.11 - 10:56 Uhr

    von: SusiMaxi

    Wir stellen auch fast das ganze Geld aufs Spielfeld. Das Feld wird immer unterschiedlich aufgebaut. Die Monster werden auch stehengelassen. Damit das Spiel länger dauert haben wir folgende regel erfunden: Derjenige der auf dem Thron sitzt und sozusagen gewonnen hat, muss noch mit der ganzen Monsterarmee gegen seine Mitspieler kämpfen. Die Monster müssen von Anfang losstürmen und er kann bei jedem Zug entscheiden obs mit demselben Monster weitergeht oder ein zusätzlicher hinzu kommt.

  • 18.09.11 - 12:05 Uhr

    von: Tinchen_75

    Wow, tolle Ideen findet man hier und wie es aussieht, kommen die Spiele richtig gut an.
    Wir spielen auch ständig, verändern den Spielaufbau und variieren die Regeln.

    Ein Beispiel der Regeländerung möchte ich mal schildern:

    Die Schlüssel sind so verteilt, dass sich jeder Spieler erst einen erkämpfen muss, ihn aber für das ganze Spiel über behalten darf, es sei denn, er würfelt ein bestimmtes Symbol auf dem Würfel, dann muss der Schlüssel dort abgestellt werden, wo sich eine markierte Schlüsselstelle befindet und erneut erkämpft werden. Ist ein Spieler im
    Besitz eines Schlüssels, kann er alle Tore damit öffnen, nur werden sie nach dem Durchgang direkt wieder verschlossen, damit der nächste Spieler auf einen Schlüssel angewiesen ist.

    Ohje, hoffentlich habe ich das verständlich erläutert?
    Naja, durch diese Änderung lässt sich das Spiel in die
    Länge ziehen, da man ja immer wider zurück zu einem
    Schlüsselpunkt muss.

  • 18.09.11 - 12:52 Uhr

    von: Maben1

    Bei uns gibt es für jedes besiegte Monster 1 oder 2 Goldstücke (je nach Wert der Monster).

  • 18.09.11 - 15:36 Uhr

    von: leilanie76

    Also wir haben auch schon mit allen erdenklichen regeländerungen gespielt. Was immer gleich bleibt, ist, dass man mehr Gold bekommt. Dann ist das ganze Spiel einfach interresanter – vor allem für die kleinen. Auch darf man sich am Anfang des Spiels einen zaubertrank aussuchen. Es gibt auch noch viele weitere Regeländerungen – aber ich blick da manchmal gar nicht mehr durch ;-) vor allem wenn die Kids alleine spielen.
    Ein durch und durch gelungenes Spiel – obwohl die vorgegebenen Regeln etwas schwer zu verstehen sind und das Spiel ohne änderungen schnell mal langweilig werden könnte.

  • 18.09.11 - 18:23 Uhr

    von: Gsenia

    Wir waren gewissermaßen gezwungen, die Regeln selbst auszuhandeln, denn das was in den Anleitungen stand, war für uns nicht ganz eindeutig, z.B. wie man Waffen, Zaubertränke etc einsetzt und wie lange die im Besitz bleiben, bzw. wo man sie abstellt, wenn man sie wieder verliert.
    Folgende Regel hat das Spiel viel interessanter gemacht, wenn man zwei Spiele kombiniert: Jeder Spieler bekommt ein Team von zwei Spielfiguren und zwei Rucksäcken. Der Spieler würfelt und darf wählen, mit welcher Figur er ziehen will, bzw. mit welcher Figur er Waffen einsetzen will. Leben, Waffen, Gold etc. darf im Team ausgetauscht werden. Man braucht pro Rucksack mindestens 1 Leben um als Team spielen zu können. So kommt Taktik ins Spiel und man ist weniger gnadenlos dem Würfelpech ausgeliefert.
    Außerdem handeln die Teams untereinander und tauschen Waffen, Leben, Gold gegeneinander aus.

  • 19.09.11 - 09:25 Uhr

    von: Petzy23

    Meine Güte!!!Was seid ihr hier so fleissig am schreiben..wie kommen vor lauter spielen gar nicht dazu, ins Forum zu schauen :=)) Wir haben bisher auch immer versucht nach den LegoRegeln zu spielen aber dann und wann gab es doch “Unsicherheiten” ..tolle Idee, mit den eigenen Regeln.. wir werden jetzt mal die Regelseite hier im Forum genauer inspizieren, das löst die eine oder andere Legofamiliendiskussion ;=)

    Viel Spielspaß weiterhin, Eure Petzy

  • 19.09.11 - 11:54 Uhr

    von: amagedon

    Bisher haben wir nur nach den Regeln gespielt. Beim Aufbau haben wir natürlich kräftig variiert. Werden jetzt mal zu variierten Regeln übergehen. Malsehen wies dann wird.

  • 19.09.11 - 15:04 Uhr

    von: piccadilly

    @Tinchen_75: Jap, das ist verständlich erklärt. ;) Falls ihr noch mehr Regeln habt schreibt sie doch einfach auf unsere neue Seite
    “Eigene Regeln”. Wahnsinn, was sich da so alles ansammelt :)

  • 19.09.11 - 17:39 Uhr

    von: tandil70

    Hallo,
    auch wir setzten mehr Goldstücke ein, alle Monster von beiden Spielen dürfen mitmachen, auch die Zaubertränke usw. werden eingesetzt.
    Je nach Laune spielen wir gegen mehrere Monster oder nur einer übernimmt den Monsterpart.
    Es bleibt immer spannend!!

  • 19.09.11 - 21:08 Uhr

    von: callis

    Die Schatzkisten sind nicht jedermann Sache! Ich will
    > selber entscheiden ob ich Sie öffnen will oder nicht.
    > Den Pouletschenkel braten wir über dem Feuer – sprich je
    > nach dem was wir dann würfeln = so viele Leben bekommem
    > wir.
    > Turbo Spiel = mehr Fackeln im Spiel
    > Langsames Spiel = mehr Geld im Spiel

  • 19.09.11 - 23:22 Uhr

    von: Katja1979

    wow, hier sind ja einige super Tipps dabei. Wir haben lediglich verändert, das man direkt auf das Feld vom Monster kommen musste und wir haben mehr Goldstücke eingesetzt…mehr ist uns irgendwie noch nicht so eingefallen, daher klasse das man sich hier inspirieren lassen kann :-)

  • 20.09.11 - 15:49 Uhr

    von: Loona18

    Sind alles interessante Idee und hier kommt etwas von uns
    …. Das Gold wird nicht vom Feld genohmen, sondern es bleibt da, nur aus Vorratskiste wird jedes mal das Goldstück genohmen, wer sich dieses auch verdiennt hat.
    ….Wer den Monster nicht besiegt hat, verliert nicht nur das Leben, muss auch ein mal aussetzen
    …..Noch was besonderes was die Kinder ausgedacht haben, wer den Haupmonster besiegt, darf sich für die nächste Spiel eine Waffe aussuchen.
    Das aufbauen ist den Kindern überlassen. Die spielen jedoch gerne wie es vorgegeben ist.

  • 20.09.11 - 20:37 Uhr

    von: lilaclematis

    Bei uns haben ich mich erstmal durchgestzt das die Regeln eingehalten werden……und alle Teile bei den Spielen bleiben.
    Meine Jungs lieben es nähmlich die Spiele in den Legokisten zu versenken.
    Nach ein paar Tagen und diversen Runden haben sie aber auch schon Regelabwandlungen erstellt die aber immer nur für ein Spiel gelten und auch öfter zum Steit führen.
    Ich finde die originalregeln funktionieren super……

  • 20.09.11 - 22:43 Uhr

    von: Nesnakomka2010

    jedes mal wenn wir das spiel beginnen erstellen wir unsere eigene regeln, im gröbsten halten wir uns an die original regeln von heroica

  • 20.09.11 - 22:44 Uhr

    von: Cosima

    Zuerst hatten wir uns an die originalen Regeln gehalten. Dann wurde das Spielfeld immer mal umgeändert. Die Kinder unetr sich wndeln jetzt meist die Regeln ab. Da kommt ständig was neues dazu oder wird wieder verworfen.

  • 21.09.11 - 07:27 Uhr

    von: KleinMue

    Ich kann gar keine genauen Spielregeln abgeben, da meine Jungs jeden Tag neue Spielregeln erfinden :)
    Gestern zum Beispiel war es dann so, das die “Bösen” nur unter einem Fluch standen und sie mussten diese von ihrem Fluch befreien und wenn es ihnen gelungen ist dann waren die Monster gar keine Monster mehr,sondern wurden dann auch “Gute” :-)

    Hmm, ich finde die Spiele sind super zum freien Spielen mit vielen Möglichkeiten.

    Die Spiele wurden auch schon bei ihren Star Wars Sammlungen mit eingesetzt :-) Da war das alles ein großer Weltraum und im Weltraum gibt es halt jede Menge Welten.

  • 21.09.11 - 10:31 Uhr

    von: manoever

    Wir spielen gerne nach der Regelung das der Endboss erst angegriffen werden kann wenn alles anderen Monster besiegt sind…

  • 26.09.11 - 09:52 Uhr

    von: nitihexe

    Mein Sohn ist das sehr kreativ und erfindet immer wieder neue Regeln!!

  • 04.10.11 - 17:13 Uhr

    von: schnuffismama

    Wir haben uns anfangs auch an die Regeln gehalten, aber inzwischen werden auch bei den Kindern immer mal wieder neue erfunden, je nachdem, wer mitspielt.
    Aber inzwischen haben wir IMMER mehr Gold verteilt…

  • 04.10.11 - 21:03 Uhr

    von: rasch73

    WIr haben uns auch am Anfang an die Regeln gehalten mittlerweile lassen wir unsere Phantasie walten das mit der Mensch Ärgere Dich nicht Idee fand ich agnz witzig und habe es heute mit meinen ausprobiert das war ziemlich lustig !! Ich finde schon auch Feinmotorik Phantasie Kreativität alles wird gefordert und gefördert super !!

  • 04.10.11 - 21:07 Uhr

    von: rasch73

    Hab mir schon gedacht das die Erfinder den Spielfiguren doch sehr ähnlich sehen!! Das Monster ist auch bei uns sehr beliebt und ich habe es wir adriana ausprobiert es mit Harry Potter Zaubersprüchen wieder auftauschen zu lassen das hat auch unseren Jungs in der Betreuung sehr gut gefallen. Durch den Projektblog kann man sich auch super viele Anregungen und Tipps hoen einfach super…..