Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Heroica von LEGO Spiele.

Fragen und Antworten

07.09.11 - 13:30 Uhr

von: Nadine_LEGO

Antworten auf Eure Fragen: Teil 1.

Wir freuen uns sehr, dass schon so viele von Euch die Möglichkeit genutzt haben, ihre beiden Heroica Spiele miteinander zu kombinieren!

Heute beantworten wir Eure Fragen zur Kombination der Heroica Regionen – und zu vielen anderen Themen – und geben Euch noch ein paar Tipps zum Erschaffen einer großen und spannenden Abenteuerwelt.

Kombiniert Eure Heroica Spiele und denkt Euch eigene Geschichten zu den Abenteuern der Helden aus.

Allgemein gilt: Die Spielregeln von Heroica sind eng mit denen des freien Rollenspiels verwandt. Wir haben sie, gerade was die Kombination der Regionen betrifft, sehr offen gestaltet, um Euch die Möglichkeit zu geben, Euch beim Spielen eigene Geschichten und Missionen auszudenken und so immer wieder neue Abenteuer in Heroica zu erleben!

@all: Welche Geschichten zu Euren Abenteuern habt Ihr Euch mit Euren Kindern und Mitspielern schon ausgedacht?

Zu Euren Fragen im Einzelnen:

Wenn ich meine Heroica Spiele kombiniere, wie lautet dann das Ziel des Spiels?

Die Regel lautet immer: Wer die meisten Abenteuer gewinnt, gewinnt das Spiel. Bei Gleichstand (z.B. zwei Spieler haben je zwei gewonnen) gewinnt der Spieler, der am Ende noch das meiste Gold besitzt.

Und wo ist dann der Start und wo das Ende?

Alle Sets können nach Belieben kombiniert werden. Wir hoffen, dass Ihr Eure eigenen Geschichten und Abenteuer erfindet. Denkt Euch eine Mission aus! Vielleicht starten Eure Helden am Rande der Wälder von Waldurk und müssen sich erst durchs Gehölz schlagen und den Dunklen Druiden besiegen (= Ziel des ersten Abenteuers), um zur Festung Fortaan zu kommen und dort am Ende gegen den Goblin König zu gewinnen (= Ziel des zweiten Abenteuers). Nur wenn sie seine Macht brechen, können Eure Helden Heroica befreien. Denkt Euch eigene Geschichten wie diese aus – wir sind gespannt!

Wenn man die Regionen verbindet, wird dann immer erst ein Abenteuer zu Ende gespielt, dann abgerechnet (Monster, Gold usw.) und dann starten alle gemeinsam ins nächsten Abenteuer?

Laut Spielregeln wird die Welt pro Region gespielt. Nach Ende einer Region wird abgerechnet. Lebenspunkte werden aufgefüllt, Gold und Gegenstände (Zaubertränke, Waffen) werden für das nächste Abenteuer behalten. Monster werden vom Rucksack entfernt und wiederverwendet (wenn nötig).

Starten bei kombinierten Welten alle Spieler an derselben Stelle oder kann auch jeder in einer Region anfangen (z.B. ein Held in Waldurk, einer in Nathuz und noch einer in Fortaan)?

Eigentlich starten die Spieler gemeinsam, um wirklich gleiche Chancen zu gewährleisten. Wenn Ihr eine eigene Geschichte spielt, können Helden natürlich unterschiedliche Reisewege nehmen. Vielleicht soll ja unterwegs noch jemand gerettet werden oder die Gruppe trifft sich erst am gemeinsamen Ziel? Seid kreativ! :)

Vergangene Woche habt Ihr uns auf dem Blog, in Gesprächsberichten und per eMail weitere Fragen gestelt – nicht nur zur Kombination der Spiele, sondern auch zu LEGO Spielen allgemein und zum Heroica Spielverlauf. Ihr findet die Antworten wie immer in den FAQs. Mit folgenden Links kommt Ihr direkt zu den einzelnen Antworten:

Wir sind sehr gespannt auf Eure individuellen Varianten und wünschen Euch weiterhin viel Spaß! :)

Viele Grüße aus dem LEGO Spiele Team,
Nadine und Jessica

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 07.09.11 - 17:02 Uhr

    von: ellilove

    Meine Jungs haben sich jetzt bei Toys auch noch die zwei anderen Kombis zu Heroika gekauft und tüfteln sich gerade neue Missionen aus! Momentannur theoretisch,da sie netterweise die vorhandene Kombie der Lehrerin geliehen haben!!! Morgen beginnt dann der Praxisteil und wir werden dann berichten!!!

  • 07.09.11 - 17:07 Uhr

    von: 1Adriana4

    Also mein Sohn will nur noch gemeinsam gegen Monster kämpfen. Da die Spinnen aus Waldurk so zu Harry Potter passen, sind die Helden dann manchmal auch schnell umbenannt. Alle Helden müssen gemeinsam die Monster besiegen, die können durch Zaubersprüche auch plötzlich wieder im Spiel auftauchen. Dadurch ist man viel länger beschäftigt, da ja sonst so ein Spiel recht schnell vorbei ist.

  • 07.09.11 - 17:47 Uhr

    von: piccadilly

    @ellilove: Wow, Ihr besitzt also jetzt alle Heroica Regionen! Wir sind gespannt!

    @1Adriana4: Das mit den Zaubersprüchen ist – besonders für Harry-Potter-Fans – eine super Idee! Macht das Ganze bestimmt nochmal spannender.

  • 07.09.11 - 18:31 Uhr

    von: Tati72

    Bei uns ist es auch so, dass der Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt sind. Irgendeine gruselige Geschichte fällt uns immer ein und so manches Mal müssen wir herzhaft bei den Namen lachen, die wir den Monstern geben, z. B. Gnorps, Grümpf, Flörsch oder Schlurps. Auch die Helden haben teilweise sehr einfallsreiche Namen. Das ist ja gerade das Schöne bei diesem Spiel. Man kann sich immer etwas Neues einfallen lassen und so wird es nie langweilig! :-)

    Die Idee von “1Adriana4″ mit den Zaubersprüchen finde ich übrigens auch sehr originell. Werden wir bestimmt mal einbauen! ;-)

  • 07.09.11 - 20:20 Uhr

    von: MarianaPa

    Ich muss zugeben, dass wir keine Geschichten erzählt haben. Mehr als “hier komme ich, und werde all den Gold holen!” :-) haben wir nicht gehabt. Werde meine Kinder erzählen, und die ersten Geschichten ausprobieren. :-) Danke für die Ideen!

  • 08.09.11 - 08:18 Uhr

    von: MattBratt

    Also wir wechseln immer mal die Spielweise. Wenn wir neue Mitspieler haben, arbeiten wir als Team und versuchen, so alle Helden möglichst gefahrlos ins Ziel zu bekommen.
    Wie schonmal erwähnt, legen wir Relikte und Zaubertränke nach Ende des Spiels zurück, nur das Gold und die Waffen verbleiben im Rucksack.
    Als tolles Zubehör gibt es ja noch den Koffer
    http://shop.lego.com/de-DE/LEGO-HEROICA-Aufbewahrungsmatte-853358
    aber den finde ich im Preis zu hoch. :-(
    Am Wochenende plane ich ein reines Erwachsenenspiel, mal sehen was die Freude dazu sagen.

    http://www.yesbo.de/shoppingdevil

  • 08.09.11 - 16:31 Uhr

    von: piccadilly

    @Tati72: Die Namen sind super :D

    @MattBratt: Als Team zusammenzuarbeiten ist eine klasse Variante – kann man besonders beim Monsterkampf gut brauchen – da ziehen ja alle Helden an einem Strang. Auf die Meinungen der Erwachsenen sind wir schon gespannt!

  • 08.09.11 - 22:12 Uhr

    von: Nettschen

    Also unser kleiner Sohn hat sehr viel Fantasie und da man nach Belieben kombiniert kann, landet bei uns das Lego kamm noch in der Kiste.
    Hausaufgaben könnten ausfallen und lieber jeden Tag freunde kommen. :D

  • 09.09.11 - 13:35 Uhr

    von: BieneBee

    Ich habe mir mal diesen Koffer angesehen und muss sagen, ich finden den Preis im Vergleich zu den Spielen überhöht. Schöner fände ich, wenn jede Verpackung des jeweiligen Spiels einzelne Fächer hätte, damit nicht alles durcheinander fliegt. Außerdem haben wir unsere kleinen Spielflächen nicht auseinandergenommen, damit wir schneller alles zusammengesetzt haben. Eine grob vorgenommene Einteilung wäre daher ausreichend. Für die Kleinteile sollte es kleine Behälter geben oder Schachteln, damit diese nicht verloren gehen.

    Bei uns wird mal in großer Runde gespielt und manchmal auch nur zu zweit. In erster Linie geht es nicht darum, möglichst viele Spiele zu gewinnen, sondern gemeinsam zu spielen. Alle versuchen, die anderen Kämpfer zu unterstützen und am Ende sind alle Sieger. !

  • 10.09.11 - 00:39 Uhr

    von: oberkatz

    Auf den Koffer bin ich jetzt erst durch die Blog-Einträge hier aufmerksam geworden, stimme aber zu, daß er doch sehr teuer ist.
    Einzelne Fächer für die Teile und Zubehör kann man letztlich auch in einem Baumarkt-Setzkasten/-Koffer für 5 Euro bekommen, genauso komfortabel mit Griff zum Mitnehmen zum Freundeabend, aber eben weniger stylisch.

    Bei den Spielen selber sind wir noch etwas am herumstolpern, da mein Sohn eher ein Regelorientiertes Spielen liebt und sich in die freie Welt des Rollenspiels erst hineindenken muß.

    Die SPielvariante alle Helden gemeinsam gegen die Bösen finde ich als Spielvairante für die Kids super, denn so können neben dem Gefühl, daß alle gewinnen auch Sozialkompetenzen und Gemeinschaftssinn gestärkt werden.

    Jeder gegen Jeden würde ich dann erst für s *höhere Alter* ;-) empfehlen, je nach Teilnehmer eben.

    Noch eine Frage am Rande: Könnt Ihr Euch auch vorstellen, die Lego-Spiele-Welten in einer Erwachsenen und einer Kinder-Version anzubieten, einfach um nochmehr Steigerungsmöglichkeiten zu haben ??

  • 10.09.11 - 11:43 Uhr

    von: anjamonz

    Vielleicht stellen wir uns blöd an aber denn Sinn des Spiels haben wir nicht wirklich verstanden

  • 13.09.11 - 19:37 Uhr

    von: Bluti

    Puh der Preis für den Koffer ist ja echt nicht schlecht, würde ich mir nicht kaufen da würde ich auch in einen Baumarkt gehen und da irgendetwas anderes suchen.
    Wir lassen auch die einzelnen Stationen zusammen das wir nicht immer so lange für den Zusammenbau brauchen wollen. So viel Gedult hat mein kleiner nicht ;) .
    Für die Kleinteile habe einfach 3 streichholzschachteln genommen eins für die Männchen, eins für die Waffen und eins für den Rest. Da hätte echt was mit dabei sein können wäre schöner gewesen. Aber naja wir haben die Streichholzschachteln einfach mit legowerbung beklebt auch gut.
    Wir spielen es sehr oft weil es auch mal schnell geht was für meinen kleinen super ist.

  • 14.09.11 - 11:02 Uhr

    von: Elke6

    Wir können das Spiel FORTAAN leider immer noch nicht testen weil wir die fehlenden Steine und Figuren nicht bekommen ! kann mir bitte jemand sagen wo ich die Teile den bestellen kann bei den Figuren sollten sechs stück dabeisein aber leider waren nur zwei drinnen Schlüssel sind keine dabei und Platten fehlen auch :( (

  • 14.09.11 - 11:18 Uhr

    von: piccadilly

    @Elke6: Auf der LEGO Website gibt es einen Service, wo Du fehlenden Teile nachbestellen kannst. Außerdem sind Einzelteile bei allen LEGO Stores erhältlich: Hier kannst du den Store in Deiner Nähe finden. (Oben auf “Germany” klicken und Stadt auswählen.) Ich hoffe, Ihr könnt bald losspielen :)

  • 14.09.11 - 12:12 Uhr

    von: Elke6

    Mit den Store,s kann ich leider nicht viel anfangen da es sie nur in Deutschland giebt und nicht in Österreich aber ich werde mich am Abend noch mit der Lego Website befassen und hoffe das wir bald auch das andere Spiel Testen können :) vielen Dank für die info !

  • 17.09.11 - 23:20 Uhr

    von: Sternschnuppe80

    Also wir spielen lieber nach Regeln, ansonsten wird das Spiel zu undurchsichtig. Mein Sohn würde dann ständig neue Regeln zu seinen Gunsten erfinden, die dann bei anderen natürlich nicht gelten :-)
    Aber vielleicht klappen später auchg mal ein paar eigens erfundene Regeln.
    Den Koffer habe ich mir mal angesehen, finde ihn aber auch recht teuer und werde wohl ne kleine Sortierkiste aus dem Baumarkt bevorzugen.

  • 26.09.11 - 21:33 Uhr

    von: Elafonisi

    Dass man das zusammengebaute Spiel nicht in die Schachtel setzen kann ist wirklich ein Nachteil!
    Am besten wäre eine Schachtel, in die das gesamte Spiel gesetzt werden kann (zumindest in einer Aufbau-Variante) und in den frei bleibenden Ecken hat es – bis oben zum Schachtelrand reichende! – Fächer, damit man die Rucksäcke usw. versorgen kann. So würden die Einzelteile auch nicht durcheinandergeraten, wenn man sie z.B. zu Freunden mitnimmt. Auch gingen kleine Teilchen (wie Zaubertränke) weniger schnell verloren. Fliegen sie einfach in der Schachtel herum, fallen sie beim Herausnehmen der noch zusammengebauten Platten schnell mal irgendwo hin und dann beginnt der “Mami, du darfst jetzt nicht mehr staubsaugen!!!”-Stress.