Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Heroica von LEGO Spiele.

Projektinformationen

06.09.11 - 15:33 Uhr

von: piccadilly

Warum Gesprächsberichte für unser Heroica Projekt so wichtig sind.

Für die trnd-Neulinge unter uns – aber auch für uns alle zur Auffrischung – möchte ich noch einmal erklären, warum die Gesprächsberichte im Rahmen unseres Projekts so wichtig sind.

Grundsätzlich basiert die Idee hinter trnd auf Geben und Nehmen. Das LEGO Team möchte gemeinsam mit uns erleben, wie Heroica bei uns allen ankommt und hat dafür 1.750 Startpakete mit je zwei Spielen zur Verfügung gestellt. Nadine und Jessica stehen uns im Namen des ganzen LEGO Teams als Ansprechpartner zur Verfügung und beantworten unsere Fragen.

Im Gegenzug erhofft sich das LEGO Team möglichst viel Feedback von uns. Wie finden wir als trnd-Community die Heroica Abenteuer? Was sagen unsere Kinder dazu? Und wie kommen die Spiele bei unseren Gesprächspartnern an, die zum ersten Mal davon erfahren?

Wir freuen uns auf Deine Gesprächsberichte!

trnd steht für Marketing zum Mitmachen und durch unser gemeinsames Projekt soll natürlich auch Mundpropaganda entstehen. So wollen wir dabei helfen, Heroica bekannt zu machen – einfach durch das Weitergeben unserer ehrlichen Meinung an Freunde, Bekannte und Kollegen.

Und hier schließt sich der Kreis: Wir wollen dem LEGO Team natürlich am Ende des Projekts berichten können, wie viele Gespräche wir über Heroica geführt haben und wie unsere Gesprächspartner reagiert haben. Das geht nur über die Gesprächsberichte. So können wir das LEGO Team dann hoffentlich auch überzeugen, noch viele weitere spannende Projekte mit uns durchzuführen!

Unsere Gesprächsberichte können ganz unterschiedlich ausfallen:

  • Mal kurz und knapp – z.B. nur ein kleiner Hinweis auf ein Gespräch (oder auch einen Blogpost, Foreneintrag o.ä.).
  • Mal lang und ausführlich – mit detailliertem Feedback, Lob, Kritik, individuellen Testergebnissen oder Fotos von uns und unseren Mittestern.

Hauptsache offen, ehrlich und konstruktiv – so, wie wir es bei trnd eben pflegen. Auf jeden Bericht erhaltet Ihr eine individuelle Antwort und Wombats.

Wir freuen uns auf Deine Gesprächsberichte! :)

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 06.09.11 - 15:54 Uhr

    von: Tati72

    Erste! ;-)

    Hallöchen,

    ich finde es übrigens klasse, dass man wirklich zu jedem Gesprächsbericht auch eine persönliche Antwort bekommt. Das motiviert und man sieht, dass die Berichte auch wirklich gelesen werden.

    Grüßle

  • 06.09.11 - 16:35 Uhr

    von: ellilove

    Kurzinfo: unsere Heroika Kombi ist heute an die Lehrerin ausgeliehen worden,damit sie das mit ihrer 6 Köpfigen Familie spielen kann!!!! Am Do. Ist es dann HOFFENTLICH;) wieder zurück!!!
    Gglg

  • 06.09.11 - 16:55 Uhr

    von: piccadilly

    @Tati72: Das freut uns zu hören – und genau so ist es gedacht. Eure Meinung ist uns wichtig und das sollt Ihr auch wissen :)

    @ellilove: Sehr cool, dass Ihr gleich beide Spiele ausgeliehen habt! Wir sind gespannt.

  • 06.09.11 - 22:39 Uhr

    von: Sandman77

    Darf mann als nicht Teilnehmer auch sein Meinung abgeben? Wäre cool.

  • 07.09.11 - 08:23 Uhr

    von: honigknuffel

    Ich darf auch mittesten juhu. Und wir haben das schon fleißig aufgebaut wobei ich aber sagen muss das es schon sehr lange dauert bis man das aufgebaut hatten. Da sind die jüngeren aus der Familie nicht so geduldig. Aber als es dann aufgebaut war hat es eine Menge Spaß gemacht .

  • 07.09.11 - 09:23 Uhr

    von: piccadilly

    @Sandman77: Selbstverständlich :) Auf unser Berichte-Tool kannst Du dann zwar nicht zugreifen, aber wir freuen uns auf Deine eMail!

  • 07.09.11 - 11:30 Uhr

    von: Loona18

    Auch bei mir ist das so das nach dem ich meine Berichte schreibe, kann kaum abwaren bis die Antwort/Rückmeldung ankommt. Das Motiviert und vor allem, ab und zu steht auch wie man es noch besser machen kann.
    …. Mal was anderes, bis jetzt wo meine Kinder mit anderen Kindern gespielt haben, haben leider Muttis nicht erlaubt Ihre Kinder zu fotografieren. Würde wirklich gerne bilder übermitteln, aber wenn man es nicht möchte, muss ich leider nur berichten!
    LG

  • 07.09.11 - 13:50 Uhr

    von: piccadilly

    @Loona18: Wenn die Eltern nicht möchten, dass Fotos von Ihren Kindern veröffentlicht werden, respektieren wir das natürlich! Schick uns gerne stattdessen ein paar Fotos, auf denen nur Deine Kinder beim Heroicaspielen zu sehen sind :) Und unser Projekt läuft ja noch eine Weile – vielleicht entstehen noch Fotos mit anderen Freunden Deiner Kinder, die Du uns übermitteln kannst. Vielen Dank für Dein Engagement!

  • 07.09.11 - 22:56 Uhr

    von: Sandman77

    Email geht klar :)

  • 08.09.11 - 15:15 Uhr

    von: Vio.la

    danke für diese Erklärung. Ich wußte bislang nicht, wie wichtig Ihr die Gesprächsberichte nehmt. Manchmal kann man ja nicht viel neues berichten, außer, daß man eben mal wieder alles erklärt hat, und daß es gut ankam. Aber keine richtig konstruktive Kritik oä eben…
    Wir sind weiter begeistert mit dabei!

  • 08.09.11 - 16:23 Uhr

    von: Darda

    Hallo,
    nachdem wir die Spiele schon ein paar Tage haben, aber zwischendurch im Urlaub waren, haben wir jetzt erst zweimal getestet. Wir haben das Fortaan Set und das Nathuz Set bekommen. Beide sind sind sehr interessant anzuschauen und die Kinder hatten Sie ruck-zuck aufgebaut. Beide haben einen großen Aufforderungscharakter zum Spielen. Von der Aufmachung her also schon mal volle Punktzahl. Nun aber zu den Feinheiten:
    Bei der Anleitung hat uns gefehlt, daß nicht darauf hingewiesen wird, daß jeder Spieler mit einem Rucksack ausgestattet wird, der anfangs die vier roten Leben enthält. – Okay – das ist eigentlich selbsterklärend, wir kennen aber Leute, denen fällt so was schwer…Außerdem ist zwar Kreativität beim Spielen toll, aber es wäre auch schön, wenn irgendwelche Hinweise darauf kämen, zu was die Monster im Rucksack gut sind, außer daß man sie erledigt hat. Unseren Kindern hat sich diese Frage sofort gestellt – wir haben dann selbst Boni dafür erfunden. Die Regel ist sehr minimalistisch gehalten, das ist im Grunde nicht schlecht, hier aber auch nicht wirklich gut, da etliche Detailfragen offen bleiben. Wir sind wirklich Vielspieler und sind es gewoht, Anleitungen zu lesen und auch komplexe Abläufe schnell zu erfassen. Hier fehlt uns aber das Salz in der Suppe und der nötige Schliff. Lego ist mit den Spielen auf einem guten Weg, aber um mit einem guten Abenteuer-Brettspiel konkurrieren zu können, sollte das Regelwerk professioneller sein und als Beiwerk standardmässig Charkaterkarten beiliegen. Das würde die ewige Nachschlagerei in Grenzen halten. Außerdem der lapprige Plan für die einzelnen Szenarien – mit dünner Pappe ginge das wirklich besser und wäre für das Auge anprechender. Da könnte man evtl. auch für wenige Euro die eine oder andere Szenarienkarte als Erweiterung evtl. mit einer neuen Charakterkarte und neuen Spielfiguren bieten. Außerdem ist der Karton eine Katastrophe – was bitte ist das denn? Hatte Lego kein Geld mehr, bei diesem stolzen Preis noch ein passendes Tiefziehteil beizulegen, wo alle fummeligen Kleinteile ihr Plätzchen gefunden hätten. Manchmal hat man bei den Legospielen den Eindruck, daß es nur kurz um den schnellen Verkauf geht und langfristig schluckt die große Legokiste dann den Rest – das sollte aber nicht so sein!!! Es wäre toll, wenn diese Mängel noch etwas aufpoliert würden, denn das Konzept als solches ist gut und wirklich ausbaufähig. Nur in der Praxis kam bei uns der richtige, länger fesselnde Spielspass noch nicht so an. Bei Wenigspielern ist das vielleicht anders – die sind schon von der Optik begeistert. Nur um ein gutes Brettspiel zu präsentieren, gehört noch ein bisschen mehr ins Paket – damit meine ich nicht das Legomaterial sondern das Know-How. Trotzdem danke, dass wir mitspielen und testen dürfen! Haben die Sets im Moment an Freunde weitergegeben, die auch schon am Spielen sind. Nächste Woche präsentieren wir es an unserem Erwachsenen-Spieleabend. Feedback folgt.

  • 08.09.11 - 16:42 Uhr

    von: NinaM72

    Mittlerweile empfinden wir den Rucksack als zu klein bzw. es ist manchmal etwas kompliziert ihn zu bestücken. Daher haben wir unsere Ausrüstung meist neben dem Rucksack liegen. Es dauert einfach zu lange alles draus zu stecken und wieder runter zu nehmen.
    Ein anderes Manko ist unserer Meinung nach der Durchgang unter einer Brücke. Die sind so niedrig, dass beim Feststecken der Figuren dann doch immer mal wieder die Brücke herunter kommt.
    Wo kann ich denn die Gesprächsberichte aus dem Heft hier eintragen? Irgendwie finde ich das einfach nicht. Danke

  • 08.09.11 - 16:42 Uhr

    von: piccadilly

    @Darda: Vielen Dank für das ausführliche Feedback und Eure ehrliche Meinung! Das ist sehr wichtig für uns und das LEGO Team. Fallen Euch als Vielspieler noch ein paar Regeln und Elemente ein, mit denen Ihr die Heroica Spiele aufpeppen würdet? Wir freuen uns auf Eure Ideen! Längere Nachrichten auch gerne per eMail oder als Gesprächsbericht. :) Wir sind schon gespannt auf die Meinung Eurer Freunde.

  • 08.09.11 - 16:48 Uhr

    von: NinaM72

    So, jetzt haben wir heute schon wieder 5 Runden durch. Ein Schulkollege von unserem Sohn wollte diverse Figuren ausprobieren. Unser Sohn wechselt noch hier und da. Mein Mann und ich haben schon zwei Lieblingsfiguren. Meine Freudin, mit der wir schon öfters gespielt haben, hat Lego Nathuz als Geschenk für ein Kind im Bekanntenkreis gekauft.

  • 08.09.11 - 17:16 Uhr

    von: nowonder

    Ich möchte mich auch einfach mal bedanken, dass so schnell Feedback von euch kommt!

    Mit den Regeln von Heroica hatten die Kinder bis jetzt keine Probleme, aber die Rucksäcke waren ihnen ebenfalls zu klein.

  • 08.09.11 - 18:54 Uhr

    von: gizmo2008

    Die Rucksäcke finden wir auch zu klein. Bei den Legospielen ist oft alles sehr klein gehalten. Wir lieben LEGO, daher haben wir ein großes Spielangebot. Nur für Erwachsene Spieler sind die Figuren etc. sehr schwierig zu verstzen. Das müsste Lego noch im Griff kriegen, denn bei den Preisen wäre das zu erwarten.

  • 08.09.11 - 20:09 Uhr

    von: MaYaTh

    Hallo, auch wir haben festgestellt, das die Rucksäcke zu klein sind, es braucht immer etwas Zeit, bis die Bestückung steckt. Da liegen dann die Teile auch daneben und wenn wir Pech haben, verteilen sie sich unbemerkt auf dem Tisch und dann weiß keiner mehr wem was gehört. Ich finde die Kartons ok, denn sie sind stabil und gut getaltet. Wir in der Familie haben ausgemacht, das die Teile immer wieder in der Schachtel landen und es können ja auch kleinere bereits zusammengesteckte Szenen verstaut werden.

  • 09.09.11 - 14:21 Uhr

    von: Skippyswife

    seit Mittwoch ist mein Sohn wieder in der Schule und hat dort gleich von ,,seinem ´´ neuen Spiel erzählt wie cool das sei.
    Ergebnis seiner Erzählungen ein Spielnachmittag mit seinen neuen Klassenkameraden.

  • 09.09.11 - 14:40 Uhr

    von: Bia1974

    Wir hatten gestern Spielenachmittag, für die Kinder war´s toll :-D

  • 09.09.11 - 15:16 Uhr

    von: HonigKeksi

    Mittlerweile haben es aus unserem Schulfreundes/ -elternkreis schon drei Mütter für ihre Jungs gekauft und wir haben “Die Bucht von Draida” dazugeholt.
    Die Jungs aus der Schule finden das Spiel super und es war auch schon Thema in der Klasse.
    Dieses Wochenende kommen auch zwei seiner Schulfreunde und dann wollen sie ein “Legospielabend” machen; ich bin gespannt :) und freu natürlich, dass die Jungs das Spiel so toll finden und das meiner auch so wahnsinnig fasziniert davon ist…

  • 09.09.11 - 18:18 Uhr

    von: sylt2000

    also wir haben das spiel ja schon eine weile und am meisten spass macht es den kindern sich immer wieder neue welten zu bauen. das spiel ansich wird dann zweitrangig. den rucksqack finden wir etwas zu klein und man muss als erwachsener manchmal zu sehr “rumpfriemeln” bis man die teile auf und abgesteckt hat. schwierig finde ich auch die bedeutungen der monster und ihre kräfte im spiel mit einzubinden wir finden sie zu unterschiedlich und nehmen daher immer die gleiche stärke. das ist aber auch das tolle an diesem spiel, dass man nicht zu 100% an die regeln gebunden ist, so kann man abwägen, je nach alter, wie die kinder lust zu spielen haben. im großen und ganzen sind alle damit super zufrieden da es immer sehr abwechslungsreich gestaltet werden kann.

  • 09.09.11 - 23:33 Uhr

    von: schmitz1979

    wir haben nun schon oft gespielt (gemeinsam)und haben immer wieder spass nur die zeit fehlt ab und wan mal
    aber das macht meine jungs garnichts sie hollen ihre freunde und der spass knn weiter gehen
    oder sie spielen alleine einfach klassewie sie sich damit beschäftigen oder beschäftigen können
    und weil so viel möglichkeiten zum bauen gibt haben sie doppelspass
    daran

  • 10.09.11 - 12:58 Uhr

    von: sanrem79

    bei uns wird defintif der nikolaus+der weihnachts die beiden erweitungsspiele bringen:0) mein sohn ist hellauf begeistert,und seine freunde auch.
    zu oft hats in letzter zeit geregent,und da bot sich das spiel natürlich an,um die kids bei laune zu halten.
    manchmal etwas frickelig,weil manche etwas wilder damit umgehen.aber zum glück ist ja fast unkaputtbar und schnell wieder zusamen gesteckt.

    und wie es bei kindern so ist,wenn etwas spaß macht:sie wollen es auch haben.:0) und gerade,weils von lego ist.deshalb kamen schon einige anrufe von eltern,wo ich das spiel gekauft habe+wie teuer es war.
    den preis fanden einige ganz ok.und vorallem,weils von lego ist,hats auch schnell überzeugt.lego steht halt für qualität und überzeugt.

  • 11.09.11 - 08:18 Uhr

    von: thyman

    Ich kann mich da nur anschließen. Die beiden Erweiterungsspiele stehen bei uns ebenfalls auf der Wunschliste und werden Weihnachten dann unterm Tannenbaum liegen.

    Ansonsten stelle ich fest, dass beide Kinder sehr vertieft sind mit diesem neuen Spiel. Und von Langeweile kann überhaupt nicht die Rede sein.

    Zwischenzeitig mußte ich allerdings die Figuren aus den üblichen Lego-Spielsachen wieder heraussuchen; sie werden auch für die normalen Spiele gleich mit genutzt :-) )

    Kinder haben ja bekanntlich eine Menge Phantasie.

  • 11.09.11 - 15:11 Uhr

    von: cucuseli

    diese Spiele sind der Wahnsinn! Meine drei Jungs sind sonst schon kreativ und Phantasievoll. Aber was sie aus diesen Legosteinen raus holen ist der absolute Hit.
    Sie kombinieren, ändern und spielen den ganzen Tag.
    Unsere Besuchs-Kinder sind ausnahmslos begeistert (Mädchen wie Jungs).
    Die einzige, die bald keine Freude mehr hat bin ich. Unser Esstisch ist übersät mit Legoteilen, Hausaufgaben werden nicht mehr gemacht und Abends ins Bett wird auch schwierig…nur noch ein Spiel….
    Was mir aber auffällt, da die Regeln nicht ganz klar ist (was ich für die Phantasie toll finde ) haben unsere Kinder sehr oft Diskussionen, welche manchmal schon fast in Streit ausarten.
    Aber irgendwie geht es mehr ums verschieden zusammenbauen wie ums spielen nach Regeln!

  • 11.09.11 - 15:13 Uhr

    von: cucuseli

    Übrigens die Kartons sind mir viel zu gross! Wir haben sehr viele Spiele und der Schrank platzt aus allen Nähten. Da sind mir Spiele mit kleinen Schachteln fast lieber. Die Legoteile brauchten ja nicht soviel Platz.

  • 11.09.11 - 20:05 Uhr

    von: SabArNi

    Da es mein erstes Projekt ist hab ich noch eine Frage zu den MaFo`s. Fülle ich entweder einen Gesprächsbericht oder eine Marktforschungsunterlage aus?? Oder bekommt ihr für jedes Gespräch eine MaFo und somit für einige Gespräche doppeltes Feedback ??

  • 12.09.11 - 08:56 Uhr

    von: piccadilly

    @SabArNi: Gesprächsberichte und MaFos sind getrennte Dinge. Die Berichte dienen der Erfassung unserer Mundpropaganda-Ergebnisse, wenn möglich und nötig auch im Detail. Die MaFos hingegen dienen der Marktforschung – hier wollen wir Meinungsbilder zum Thema Gesellschaftsspiele ermitteln.

    Es gilt also keine eine entweder-oder-Regelung und Du musst auch nicht versuchen, bei jedem einzelnen Gespräch MaFos ausfüllen zu lassen. Schon allein, weil Du bestimmt auch mal spontan mit jemandem über Heroica sprichst, ohne die MaFos dabeizuhaben.

    In einem Gesprächsbericht hast Du die Möglichkeit, in einem Freitextfeld alles aufzuschreiben, was Dir wichtig erscheint (Haben Deine Gesprächspartner schon gespielt? Meinungen? Lob? Kritik? Verbesserungsvorschläge? usw.). Hier kannst Du außerdem angeben, mit wie vielen Leuten du gesprochen hast und hast die Möglichkeit, Fotos anzuhängen. Wenn Du Deine Gesprächspartner dann zusätzlich noch Marktforschungsunterlagen ausfüllen hast lassen, überträgst Du die am besten gleich mit.

  • 12.09.11 - 09:00 Uhr

    von: Aegypten

    Also seitdem es sich rumgesprochen hat, das es bei uns ein neues Lego-Spiel Heroica gibt, habe ich immer “die Bude voll”. die Klassenkameraden und Kumpels sind total begeistert und wollen nur noch dieses Spiel spielen, damit es interessant beleibt, habe wir schon dazugekauft. Auch einige Schulkumpel haben sich das Spiel schon gewünscht und bekommen, so dass man da variieren kann. Also mein Fazit ist dass Lego da ein tolles Spiel für Kinder, na sagen wir so ab 8 Jahre herausgebracht hat, der Spielspaß ist echt toll und die Kinder sind begeistert und traurig, dass der Tag – bedingt durch Schule und Hausaufgaben – nicht länger ist. Auch wir als Eltern haben uns schon “hinreißen lassen” und es macht auch uns sehr viel Spaß!.
    Vielleicht kann man diese Idee noch erweitern??

  • 12.09.11 - 10:40 Uhr

    von: andreamg1

    das Spiel ist einfach toll , Für die ganze Familie geeignet

  • 12.09.11 - 10:56 Uhr

    von: miezmops

    Hallo,

    ich sehe das auch eher etwas kritisch…wie ich auch schon geschrieben hatte,war der Blick in den Karton enttäuschend….da schließe ich mich komplett der Meinung von Darda an…. das *ausklamüsern* beim Abbau der Spiele erinnert mich an Aschenputtel ;-) ….auch war nicht alles komplett….die Steine und Figuren sind für uns definitv zu klein…*wurstfinger* kommen ganz schön ins Schwitzen….der Preis ist happig….wir sind Legofans,keine Frage…und ich liebe es mit den *6er Steinen* zu bauen….
    Das Spiel müssen wir meistens abbauen,weil wir Katzen haben :-) ….möglicherweise fehlt schon die ein oder andere Fledermaus….<<klein!

    Es war eine interessante Erfahrung,aber der Funken hat keine Begeisterung ausgelöst.

    lg mops

  • 12.09.11 - 15:09 Uhr

    von: Nixbambi

    Skelette, Mumien, Drachen und vielleicht eine Amazone die gerettet werden könnte wären noch Zusatzteile die ich und anscheinend auch eine Facebookgruppe noch gerne dabei hätten.

  • 12.09.11 - 15:10 Uhr

    von: Nixbambi

    Die Möglichkeit mit dem Speer eine diagonale Attacke ausführen zu können finde ich auch super, weil ja diagonales Ziehen verboten ist.

  • 13.09.11 - 21:31 Uhr

    von: brigitte07

    Hallo alle mit einander, haben nun schon mehrmals die neuen Spiele gespielt unsere Söhne haben es jedes mal genossen uns zu besiegen. Monster zu bekämpfen und zu siegen finden die beiden einfach klasse. Das einzige was mich persönlich ärgert ich muß immer die Teile auseinander bauen um sie wieder zu verstauen. Hoffe das Lego da was auf den Markt bringt wo man das Spiel reinlegen kann.

  • 14.09.11 - 10:06 Uhr

    von: cuteashell

    zu Nixbambi: ich finde eher da sollten Elfen etc…rein den so wie das Spiel jetzt dasteht bedient es nach meiner und der Meinung meines Sohnes nur die Jungs.

    Das mit dem Speer finde ich übrigens auch eine super Idee, bei all der Rumprobierei hatten wir diese Idee noch nicht.

    Ich hoffe stark das Lego auch in Zukunft Projekte bei trnd einstellen lässt. Das die eine Schachtel gestalten wo alles aufgebaut reinpasst glaube ich übrigens nicht, das würde ja der ganzen Philospie von Lego wiedersprechen und das Spiel wäre wie jedes andere Brettspiel und hätte seinen speziellen Legocharakter verloren. Ich persönlich finde die Aufbauerei auch ein bisschen nervig, aber die Kinder lieben es und ja irgendwie soll das bei Lego ja auch so sein.

  • 15.09.11 - 04:08 Uhr

    von: maramaus

    Hallo zusammen,

    wir sind bisher sehr begeistern von dem Spielepaket und auch in meinen Gesprächsberichten habe ich schon meine und die Meinung anderer kund getan. Was man an Heroica hätte verbessern können und zukünftig noch kann wäre folgendes:

    Die Spielfiguren sollte, wie echte LEGO-Figuren, mit Armen und Waffen versehen werden, somit können die Kinder die Heroicafiguren in die “Normale” Lego-Matrix integrieren.

    Es sollten zu den Heldenkarten auch entsprechende Figuren im Handel erscheinen oder optional als Paket (1 Karte plus Figur) zu kaufen sein.

    Muss ich auch den Vorrednern anschließen, eine Art Setzkasten als Verpackung wäre ideal, spart Platz und ich wäre auch bereit zu zahlen, wenn dadurch die Anschaffungskosten höher wären.

  • 17.09.11 - 11:47 Uhr

    von: Leon4

    Ich muß meinen Vorredner hundert Prozentig Recht geben!

  • 26.09.11 - 09:47 Uhr

    von: nitihexe

    Wir sind von diesen Spielen echt begeistert,allein schon beim Aufbauen wurde es sehr still im Raum,da die Kinder total konzentriert waren,anschließend hatten sie super viel Spaß beim Spielen!!!

  • 26.09.11 - 14:09 Uhr

    von: Desdarea

    Ich habe mich erst heute angemeldet, finde es aber sehr interessant, welche Einblicke, Vor- und Nachteile, man in der kurzen Zeit schon durchs “Vortesten” bekommt. Zum Spiel selbst kann ich NUR sagen: Brettspiel statt eines am Computer für Kinder! =)

  • 27.09.11 - 23:25 Uhr

    von: Moeppler

    Wir haben nun wirklich oft gespielt. Dabei haben wir mit den Standardregeln angefangen und – ich muß es offen zugeben – oftmals durch die Kürze des dadurch entstehenden Spiels enttäuscht gewesen. Wir haben dann begonnen, die Regeln zum Teil etwas an unsere “Bedürfnisse” anzupassen – auch motiviert durch zahlreiche Kommentare im Blog bzw. Euren Emails – und dadurch wurde das Spiel für uns (und unsere Gäste) immer interessanter. Inzwischen haben wir für uns eine perfekte “Lösung” (Konfiguration) des Spieles gefunden, sodass uns allen das Spiel wirklich sehr, sehr gut gefällt.

  • 29.09.11 - 12:44 Uhr

    von: amagedon

    Ich finde das Spiel toll und wir spielen sehr oft.